Da ist es schon fast, das neue Jahr.
2016 wird spannend, dessen sind wir uns bei kwizzme sicher. Viele Dinge werden sich im Reisemarkt tun, viel wird sich bei kwizzme tun. Wir haben daher einmal aufgeschrieben, was wir von 2016 erwarten und welche Wünsche wir haben.

1) Ein Ende von Streiks

Tarifauseinandersetzungen sind eigentlich eine gute Sache. Arbeitnehmer und Arbeitgeber sollten – davon sind wir überzeugt – auf Augenhöhe Gehalt und Arbeitszeiten verhandeln. Streiks sind auf Arbeitnehmerseite auch ein gutes Mittel, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Im Reisebereich führen solche Streiks nur leider regelmäßig dazu, dass unbeteiligte Dritte zu leiden haben: Die Reisenden. Das muss ein Ende haben!

Ob Bahnstreiks oder Arbeitsniederlegungen bei der Lufthansa: Es kann weder im Interesse der Arbeitnehmer, noch im Interesse der Arbeitgeber sein, dass sich Kunden nach Alternativen umschauen und in Zukunft mit dem Fernbus fahren oder einer anderen Airline fliegen.

Also, liebe Verkehrsunternehmen in der Luft, auf der Straße und auf der Schiene: Sucht gemeinsam nach Lösungen und lasst Streik bitte wirklich das letzte Mittel sein.

2) Mehr Individualität im Reisebereich

Pauschal ist von gestern, Massentourismus von vorgestern. Für Reisende wünschen wir uns im nächsten Jahr mehr Individualität. Wer mehr von der Welt entdecken und den eigenen Horizont erweitern will, der sollte nicht das machen, was 99% aller anderen Urlauber auch machen.

Und dabei müssen es nicht einmal neue Destinationen sein: Auch Gebiete wie Mallorca – eigentlich das Negativbeispiel für deutschen Massentourismus – bietet abseits der Hauptstrände wilde Natur und traditionelle Kultur.

3) Dass Reisen suchen und buchen per Smartphone mehr Spaß macht

Eine Bahnfahrt, einen Flug oder ein Hotel auf dem Smartphone zu buchen ist mittlerweile recht unkompliziert und schnell zu erledigen. Geht es allerdings um etwas komplexere Produkte wie Pauschalreisen mit An- und Abreise, Transfers und Unterkunft oder Individualreisen, lassen Apps und mobile Webseiten noch sehr zu wünschen übrig.

Häufig sind mobile Webseiten nur bedingt auf die kleineren Smartphonebildschirme angepasst oder lediglich eine schlechte Kopie der normalen Webseite. Reise-Apps sind noch zu häufig ähnlich aufgebaut und bieten oft keinen wirklichen Mehrwert gegenüber der mobilen Webseite. Spielerische und ansprechendere Wege und Methoden, den Kunden zu ihrer gewünschten Traumreise zu verhelfen, würde den Nutzern garantiert mehr Spaß bereiten und sicherlich mehr mobile Reisebuchungen zur Folge haben.

4) Dass Terror den Tourismus nicht beeinflusst

In den letzten Jahren haben Terroranschläge immer wieder dazu geführt, dass einzelne Regionen oder ganze Länder (wie beispielsweise Tunesien oder Ägypten) von Touristen aus Angst vor weiteren Anschlägen gemieden wurden.

Einerseits ist dies für viele Touristen sehr schade, die aus Angst vor terroristischen Anschlägen von einer Reise in bestimmte Destinationen absehen müssen und sich für ein anderes Reiseziel entscheiden. Andererseits ist der Tourismus in von Terror betroffenen Ländern häufig einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren. Durch das Fernbleiben vieler Touristen bricht somit in ohnehin schon arg gebeutelten Ländern zudem auch noch die finanzielle Lebensgrundlage vieler Menschen weg.

5) Dass Du Deinen Reisewunsch mit kwizzme realisierst

Unser letzter Wunsch ist – zugegeben! – ganz eigennützig. Wir wünschen uns von Euch, dass Ihr kwizzme bei Eurer Reiseplanung und Reisebuchung ausprobiert.

Nur mit Eurer Hilfe können wir lernen und kwizzme noch besser machen. Mit Eurem Feedback können wir kwizzme nach Euren Wünschen weiterentwickeln und verstehen, was genau Ihr braucht, um den perfekten Urlaub zu finden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.