Seit 70 Jahren gibt es die UNESCO. Für uns Grund genug, um in unserem Reiseadventskalender jeden Tag ein Türchen mit einem besonderen Welterbe-Reiseziel zu öffnen.

Das vierte Türchen nun führt uns nur einige hundert Kilometer weiter als unser gestriges dritte Türchen, Brügge: In der französischen Normandie liegt der einmalige und beeindruckende Mont St. Michel.

Auf einer nur 92 Meter hohen, im Meer gelegenen Insel wurde ab dem 8. Jahrhundert mit dem Bau sakraler Bauten begonnen. Über die Jahrhunderte sind immer größere Bauten und eine Kirche an der Spitze des Berges hinzugekommen, am Fuße ist ein kleines mittelalterliches Städtchen entstanden.

Victor Hugo war es, der sich ab Mitte des 19. Jahrhunderts für die Wiederbelebung des zwischenzeitlich zum Gefängnis degradierten Mont St. Michel einsetzte. Heute finden gut 3,5 Millionen Menschen pro Jahr den Weg zum Berg.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.