Das nervt am meisten nach einem langen Flug in eine fremde Zeitzone: Der Jetlag. Denn wer will vom Urlaub durch Müdigkeit schon einen ganzen Tag verlieren?
Doch es gibt Abhilfe! Mit einigen simplen Tricks überwindest Du den Jetlag und kannst ausgeruht und entspannt direkt nach der Ankunft in Deinen ersten Urlaubstag starten.

Langstreckenflüge in weit entfernte Orte sind für Deinen Körper nicht nur aufgrund des langen Sitzens anstrengend. Auch die Zeitverschiebung stellt für Dich eine enorme Belastung dar, weil sie Deine innere Uhr vollkommen durcheinander bringt.

Früheres Wachwerden und späteres Zubettgehen verwirren Deinen Körper, er muss sich daran erst gewöhnen. Als Faustregel gilt: Für jede Stunde Zeitverschiebung braucht der Körper einen Tag, um sich an den neuen Rhythmus anzupassen.

Mit ein paar einfachen Tricks kannst Du Deinen Körper auf die Zeitumstellung aber vorbereiten. So klappt die Umgewöhnung auf die neue Zeitzone dann schneller, der Jetlag wird nicht ganz so schlimm.

5 Tipps gegen Jetlag, Tipp 1: Ausgeschlafen starten

Wer den Flug ausgeschlafen antritt, kann nur gewinnen. Jeder Flug ist für Deinen Körper eine enorme Belastung. Stundenlanges Warten und Sitzen, Klimatisierung in Flughäfen und Flugzeug und dann noch die Zeitverschiebung; das macht dem Organismus zu Schaffen.

Wenn Du ausgeruht startest, kann Dein Körper diese Belastungen besser verkraften und kommt in Folge auch besser damit zurecht, dass Du in Deinem normalen Rhythmus gestört wirst.

Tipp 2: Uhr vor dem Abflug umstellen

Jetlag besiegen: Uhr vorstellen
Jetlag besiegen: Uhr vorstellen

Um der Zeitverschiebung ein Schnäppchen zu schlagen und dem Jetlag zu entkommen, hilft es zudem auch, wenn Du Deine Uhren am Handgelenk und in Deinen Geräten schon vor Abflug auf die Zeit des Zielortes umstellst .

Das hilft Deinem Körper bei der Orientierung und der Umgewöhnung auf die neue Zeitzone. Wenn Du um 21 Uhr Ortszeit ankommst, solltest Du dann während des Fluges nicht schlafen. Wenn Du hingegen morgens um 9 Uhr landest, kannst Du den Flug zum Schlafen nutzen, um am Zielort frisch in den neuen Tag zu starten.
Tipp: Wenn Du den Flug zum Schlafen nutzen musst und mit Geräuschen und Licht nur schlecht schlafen kannst, dann denke an Schlafmaske, Ohropax und geräuschreduzierende Kopfhörer.

Tipp 3: Viel trinken

Die Luft in einer Flugzeugkabine ist extrem trocken. Das kann zu einer schnellen Austrocknung Deiner Schleimhäute führen. Und diese körperliche Belastung führt zu schnellerer Erschöpfung, verstärkt somit den Jetlag.

Um dieser Austrocknung entgegen zu wirken, solltest Du auf der einen Seite viel trinken. Insbesondere Wasser ist wichtig, auf alkoholische Getränke oder stark zuckerhaltige Getränke verzichtest Du besser.

Um auch Deine Nasenschleimhäute ausreichend feucht zu halten, kannst Du zusätzlich kochsalzhaltige Nasensprays oder feuchtigkeitsspendende Nasensalben im Handgepäck mit in die Flugzeugkabine nehmen.

Tipp 4: Nach der neuen Uhrzeit leben

Auch wenn der Flug lang und anstrengend war und Du trotz aller Vorbereitung doch sehr müde gelandet bist, darfst Du einen Fehler nicht tun: Lebe nicht nach Deinen alten Gewohnheiten!

Um möglichst schnell in den neuen Tageszeitenrhythmus zu kommen, solltest Du auch direkt nach der Ankunft so leben, wie Du nach einigen Tagen leben würdest. Frühstücke bei einer morgendlichen Ankunft, erkunde nachmittags die Stadt und gehe zu einer angemessenen Uhrzeit ins Bett.

So kannst Du nach der ersten Nacht in der neuen Zeitzone dann auch gleich morgens ausgeruht, wach und entspannt in den Urlaub starten.

Jetlag, Uhrzeit
Der Kampf gegen Müdigkeit und Erschöpfung wird einfacher, wenn man am Urlaubsort direkt nach der neuen Uhrzeit lebt.

Tipp 5: Geh’s ruhig an

Trotz – oder gerade wegen – der Umgewöhnung solltest Du den ersten Tag in der neuen Zeitzone jedoch auch ruhig angehen , um den Jetlag zu besiegen. Eine Wanderung direkt nach der Ankunft ist vielleicht nicht das Richtige, Entspannen am Strand hingegen schon.

Unterstütze die Regenerierung Deines Körpers so gut wie möglich. Dazu gehört Ruhe auf der einen Seite, eine gesunde und ausgeglichene Ernährung auf der anderen. Und wie immer gilt: Ausreichend viel trinken!

Übrigens: Mehr Jetlag Richtung Osten

Spannendes Detail: Bei Flügen gen Osten leiden mehr Menschen unter einem Jetlag. Bei einem Flug Richtung Osten verlieren wir Stunden, in den folgenden Tagen müssen wir dann früher aufstehen. Ca. 80% aller Menschen kommen damit nur schwer zurecht.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.