Wenn jemand eine Reise tut… Ja, dann sollte diese Reise auch gut vorbereitet sein.
Immer dann, wenn Du eine weitere Reise in ein ganz fremdes Land planst, dann solltest Du diese Reise möglichst gut vorbereiten und musst an viele Details denken. Wichtiger als die Reise sind manchmal die Reisevorbereitungen.

Wir helfen Dir und erinnern Dich an 10 Dinge, die Du bei Deinen Reisevorbereitungen beachten und erinnern solltest.

1. Wann ist der beste Reisezeitraum?

Immer dann, wenn Du in die Tropen oder Subtropen reisen willst oder es Dich gar auf die andere Halbkugel unserer Erde verschlägt, solltest Du Dir schon vor der Buchung der Reise Gedanken über den Reisezeitraum machen.
Denn nicht jedes Land kann auch zu jeder Jahreszeit gleichermaßen erlebt werden.

Wichtig bei den Reisevorbereitungen: Schon vor der Buchung über geeignete Reisezeiträume informieren.
Wichtig bei den Reisevorbereitungen: Schon vor der Buchung über geeignete Reisezeiträume informieren. Sonst fällt der Strandurlaub ganz buchstäblich ins Wasser.

So wie es in unseren Breiten Sommer und Winter gibt und diese Jahreszeiten beeinflussen, wie eine Landschaft wirkt, so gibt es auch in anderen Teilen der Erde Jahreszeiten und Wetterperioden zu denen sich eine Reise lohnt. – Oder eben nicht.

Zu den einschneidensten Wetterperioden in den Tropen und Subtropen zählen vor allem der Monsun und regionale Regenzeiten. Je nach Lage des Landes kann es auch schon mal mehrere Wochen am Stück regnen. Wer dann einen Strand- und Badeurlaub in dieser Zeit geplant hatte, wird enttäuscht.

Um den optimalen Reisezeitraum für eine Region zu ermitteln, gibt es verschiedene gute Websites. Dazu zählen vor allem www.optimale-reisezeit.de und www.beste-reisezeit.org.

2. Einreisebestimmungen & Visum

Muss man ein Visum beantragen und reicht der Personalausweis zur Einreise? Welche Waren darf man mitbringen und wann muss man das Land wieder verlassen? All das sind Fragen, die man als Teil der Reisevorbereitungen unbedingt frühzeitig klären sollte.

Insbesondere die Frage nach dem passenden Visum muss rechtzeitig vor Abreise geklärt werden. Denn nicht selten muss die Beantragung eines Visums einige Wochen oder Monate im Voraus erfolgen.

Alle Einreise- und Visabestimmungen gibt es beim Auswärtigen Amt sehr übersichtlich gesammelt.

3. Reisewarnungen

A propos Auswärtiges Amt.
Dort findet man neben den Einreisebestimmungen auch Reisewarnungen, die sich zum Beispiel aus der politischen oder klimatischen Situation eines Landes ergeben. Warnungen vor erhöhter Terrorgefahr in Burkina Faso gehören dort dann ebenso dazu, wie Warnungen vor radioaktiver Strahlung in Bereichen Fukushimas in Japan.

Eine übersichtliche Liste aller aktuellen Reisewarnungen findest Du hier. Genauere Erklärungen und Begründungen findest Du dann nach einem Klick auf das jeweilige Land.

4. Impfungen

Vor einer Reise den Impfschutz checken
Zwar gibt es gegen das von Tigermücken übertragene Denguefieber keine Impfung. Vielen anderen (Tropen-)Krankheiten kannst Du mit einer Impfung aber vorbeugen. Also: Impfschutz checken!

Wahrscheinlicher als die Gefahr, Opfer eines Terroranschlags zu werden, ist jedoch, sich eine fiese Krankheit einzufangen. Während man die wahrscheinlich häufigsten Reisekrankheiten Durchfall und Verstopfung noch sehr einfach selbst kurieren kann (Stichwort Reiseapotheke), ist mit anderen Dingen nicht zu scherzen.

Vor einer Reise in weiter entfernte Gegenden gilt daher schon Wochen vor Abflug: Impfschutz überprüfen lassen!
Über empfohlene Impfungen gegen Tropenkrankheiten informiert das Bernhard-Nocht-Institut. Dort gibt es zu jedem der aufgeführten Länder auch weitere Informationen, wie Du Dich vor Tropenkrankheiten schützt, gegen die nicht geimpft werden kann.

5. Reiseapotheke

Es gibt nichts blöderes, als auf einer Reise krank zu werden. Wenn das unbekannte Essen auf den Magen schlägt, Kopfschmerzen zur Bettruhe zwingen oder Ohrenschmerzen den Tag verderben, dann verdirbt das nicht selten den ganzen Urlaub und trübt noch Jahre später die Erinnerungen.

Wer sich in solchen Fällen nicht auf die Apothekenverfügbarkeit des Reiselandes verlassen will oder auf Sprachschwierigkeiten im Notfall verzichten will, der sollte schon beim Kofferpacken auch an eine umfangreiche Reiseapotheke denken.

In dieser Reiseapotheke sollten ganz verschiedene Medikamente vorhanden sein. Mittel gegen Durchfall und Verstopfung etwa, oder etwas gegen Erkältungen. Wer Sonnenbaden will, sollte für einen Sonnebrand vorsorgen und beim Tauchurlaub sind Ohrentropfen ein Muss. Pflaster und einfaches Verbandszeug gehört ebenfalls in jede gute Reiseapotheke. Eine gute und umfangreiche Checkliste hat die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände veröffentlicht (PDF). Da solltest Du unbedingt mal einen Blick reinwerfen.

Aber Achtung: Wenn Du in Deiner Reiseapotheke Flüssigkeiten aufbewahrst (wie Nasentropfen) oder eine Schere mitnimmst, denke immer an die Handgepäckbestimmungen. Auch hier gilt, dass scharfe Gegenstände nichts in der Flugzeugkabine verloren haben und Flüssigkeiten in die entsprechenden Flüssigkeitsbeutel gepackt werden müssen.

6. Auslandskrankenversicherung

Ärgerlich wird es besonders, wenn Du im Urlaub doch mal zum Arzt musst und Dir dann eine passende Versicherung fehlt. Deine deutsche Krankenversicherung wird Dir im Ausland nämlich nicht helfen. Wer als Tourist zum Arzt muss, für den gilt: Nur Bares ist Wahres.

Je nach Umfang einer Behandlung können schnell mal ein paar Euro zusammenkommen, die Du erst einmal aus eigener Tasche bezahlen musst. Das ist mit der richtigen Auslandskrankenversicherung kein Problem: Nach Deiner Rückkehr kannst Du die entstandenen Kosten einreichen und sie werden Dir erstattet.

Eine solche zusätzliche Versicherung ist nicht teuer. Jahrespolicen, mit denen Du dann bei allen Urlauben im Jahr abgesichert bist, gibt es für Einzelpersonen häufig schon für unter 10,- Euro. Abschließen kannst Du die Versicherungen auch noch kurz vor einer Reise.

7. Gültigkeit Reisepass

Gültigkeit Reisepass
Damit es keine Probleme bei der Einreise gibt, solltest Du schon zuhause checken, wie lang Dein Reisepass noch gültig ist.

Ein Reisepass ist für die meisten Reisen außerhalb der EU (bzw. des Schengen-Raums) Pflicht, klar. Doch ein Reisepass allein ist manchmal nicht genug.

Du solltest vor allem darauf achten, wie lang Dein Reisepass noch gültig ist. Manche Länder fordern, dass ein Reisepass noch drei bis sechs Monate nach Einreise gültig ist. So wird sichergestellt, dass Dein Reisepass auch bei der späteren Ausreise noch gültig ist.
Aufpassen müssen auch Vielflieger und häufig Reisende. Denn im Reisepass müssen häufig noch zwei freie Seiten vorhanden sein, um Ein- und Ausreise zu bestätigen oder ein Visum einzukleben.

Unser Tipp: Checke daher rechtzeitig, ob Dein Reisepass noch gültig und genug Platz vorhanden ist. Sonst schnell einen neuen Reisepass beantragen!

Wenn Du es besonders eilig hast, kannst Du auch einen Expressreisepass bei Deiner Behörde beantragen. Dann wird der Reisepass in der Regel innerhalb von drei Tagen fertig. Dieser Reisepass kostet dann aber auch gut 100,- Euro Gebühren.

Wenn Du häufig verreist, dann beantragst Du zudem am besten gleich den Reisepass mit 48 Seiten. Damit hast Du zwölf weitere Seiten für Ein- und Ausreisestempel bzw. Visa.

8. Bargeld und Kreditkarten

Je nach Reiseziel kann es hilfreich sein, bereits vor der Abreise etwas Bargeld in der Reisewährung zu organisieren. Insbesondere in nicht so weit entwickelten Ländern wirst Du häufig schon direkt nach Ankunft etwas Bargeld benötigen; sei es für ein Taxi oder einen Snack.

Auf Nummer sicher gehst du, wenn Du dieses Geld bereits in Deutschland bei einer Bank eintauschst. Zwar bleibt ein Wechselkursrisiko (je nach Reiseziel können die Wechselkurse innerhalb weniger Tage stark schwanken), Du hast zur Abreise aber sicher Geld im Portemonnaie. Zudem zahlst Du bei den Banken häufig keine gesonderten Gebühren.

Kostenlose Reise Kreditkarten
Bei Reisen außerhalb der EU solltest Du dich auch um ein bargeldloses Zahlungsmittel kümmern, mit dem Du z. B. kostenlos Bargeld abheben kannst.

Aber Achtung: Wenn Du nicht gerade in einer Großstadt lebst, bestelle die Fremdwährung bei Deiner Bank einige Tage im Voraus.

Kein Geld solltest Du am Flughafen wechseln. Die Gebühren sind dort oftmals besonders hoch, Du bekommst dann einen sehr schlechten Wechselkurs. Am Flughafen Geld zu wechseln, sollte wirklich nur eine Notlösung sein.

Im Reiseland ziehst Du Bargeld dann am besten an Geldautomaten. Informiere Dich hierzu aber vorab, welche Gebühren Deine Bank erhebt. Es lohnt sich alternativ auch das Anschaffen einer Visa oder Mastercard Karte: Bei einigen (Direkt-)Banken kannst Du hiermit dann kostenlos Bargeld im Ausland abheben. (Zum Beispiel bei: comdirect, DKB oder consorsbank.)

9. Kulturelle Gepflogenheiten

In China gibt es seit einigen Jahren einen Katalog mit Benimmregeln. In dem “Leitfaden für den wohlerzogenen Touristen” ist aufgelistet, wie sich chinesische Touristen im Ausland verhalten sollten.

Kulturelle Gepflogenheiten
Wer andere Kulturen erleben will, der sollte sich selbst diesen Kulturen anpassen. Am besten recherchierst Du schon während der Reisevorbereitungen, wie Menschen und Leben in Deinem Reiseland so ticken.

Was zunächst etwas absurd klingt, hat doch einen wahren Kern: Wer ein anderes Land und eine fremde Kultur besucht, der sollte sich auch ein wenig damit auseinandersetzen, wie das Leben dort so abläuft.

Wenn Du von Kultur und Menschen viel erleben willst ohne als Tourist negativ aufzufallen, dann wirf’ wenigstens einen kurzen Blick in Reiseführer oder ins Internet. Menschen auf anderen Kontinenten und in anderen Regionen dieser Welt ticken manchmal doch ganz anders, als man selbst.

Der Urlaub wird einfach schöner, wenn Du bei den Einheimischen einen guten Eindruck hinterlässt. Und wer interessiert ist, wird im besten Fall viele neue Freundschaften schließen.

10. Freu’ Dich drauf!

Der wohl wichtigste Tipp trotz aller oder gerade wegen aller Reisevorbereitungen: Freu’ Dich auf den Urlaub!

Wer mit etwas Vorfreude in den Urlaub startet, der wird die Reise mit offenen Augen erleben und viele tolle Eindrücke und Geschichten mit nach Hause bringen. Dann haben sich die Reisevorbereitungen, all die möglichen Behördengänge und Stunden des Recherchierens gleich doppelt gelohnt.

Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deiner Reise!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.